Französische Filmwochen in Sachsen-Anhalt

Herzlich willkommen im Kino!

Die Französische Filmwoche in Sachsen-Anhalt findet dieses Jahr vom 6. bis 13. April in sechs „Kinos“ in Magdeburg, Halle und Dessau statt. Das Institut français unterstützt dieses nun schon zur Tradition gewordene Treffen aller Freunde und Freundinnen des französischsprachigen Kinos und aller neugierigen Cineasten.Zum dritten Mal werden in Sachsen-Anhalt die allerneuesten frankophonen Kinoproduktionen präsentiert, unverzüglich nach ihrem Filmstart in den Kinosälen oder sogar noch davor, in Vorpremieren. Im umfangreichen Programm der Französischen Filmwoche 2016, das Sie beim Durchblättern dieses Heftes und Lesen der Webseite entdecken werden, ziehen besonders zwei Filme die Aufmerksamkeit auf sich: „Mustang“ der französisch-türkischen Regisseurin Deniz Gamze Ergüven war in der Kategorie „bester fremdsprachiger Film“ für den Oscar nominiert, gewann zwar die Trophäe nicht, wurde dafür mit vier Césars gekrönt und von der Europäischen Filmakademie als „Bester Nachwuchsfilm“ ausgezeichnet. Und ebenso besonders hervorzuheben ist „Der Wert des Menschen“ von Stéphane Brizé, das sozialrealistisches Drama, das seine Uraufführung im Wettbewerb der Filmfestspiele von Cannes 2015 erlebte und für den Vincent Lindon mit dem César 2016 als bester Darsteller ausgezeichnet wurde.Die französische Filmwoche bietet auch die Gelegenheit, zurückzublicken und Filme zu entdecken oder wiederzuentdecken, die Filmgeschichte geschrieben haben. Dieses Jahr widmen wir uns mit großem Vergnügen den Filmen von François Truffaut, Claude Chabrol und Luis Buñuel. Ganz besonders freuen wir uns, Ihnen einen Film aus dem UNESCO-Welterbe anlässlich des hundertzehnten Geburtstages und zwanzigsten Todestages seines Schöpfers Marcel Carné zu zeigen: das Meisterwerk „Kinder des Olymp“.

Ihnen allen gute Filmaufführungen und nun: Film ab!

Damien Chapuis
Directeur de l’Institut français de Saxe-Anhalt

Bienvenue au cinéma !

La troisième édition de la semaine du cinéma français en Saxe-Anhalt aura lieu du 6 au 13 avril 2016 dans 6 cinémas de Magdebourg, Halle et Dessau.
L’Institut français soutient ce rendez-vous traditionnel des cinéphiles francophiles et de tous les spectateurs curieux et avides de découvertes.Chaque année, cette semaine est l’occasion de présenter les toutes dernières productions cinématographiques françaises et francophones, qu’elles soient déjà sorties sur les écrans ou présentées en avant première. Dans la riche programmation 2016 que vous allez découvrir en feuilletant ce programme, deux films attirent particulièrement l’attention : Mustang de la réalisatrice franco-turque Deniz Gamze Ergüven a été nommé dans la catégorie des films étrangers pour les Oscars et même s’il n’a pas remporté la statuette, il a représenté la France à Los Angeles après avoir reçu 4 Césars et le prix européen du cinéma de la meilleure première œuvre. Mais également la loi du marché de Stéphane Brizé, film qui a permis à Vincent Lindon de recevoir le César 2016 du meilleur acteur. La semaine du cinéma français, c’est aussi l’occasion de regarder derrière nous et de découvrir, ou de redécouvrir, des films ayant marqué l’histoire du cinéma. Cette année, nous reverrons donc avec grand plaisir des films de François Truffaut, Claude Chabrol et Luis Buñuel.
Et surtout un des monuments du cinéma, classé au patrimoine mondial par l’UNESCO : Les enfants du paradis de Marcel Carné puisque nous célébrons cette année le cent-dixième anniversaire de sa naissance et le vingtième anniversaire de sa mort.

Bonnes projections à tous et que la séance commence !

Damien Chapuis
Directeur de l’Institut français de Saxe-Anhalt