Newsletter des Institut Français Sachsen-Anhalt Januar 2017

Chers amis de l’Institut français,

Wir wünschen Ihnen für 2017 mehr denn je viel Glück, Gesundheit und interessante interkulturelle Begegnungen. Bleiben Sie uns treu und freuen wir uns gemeinsam auf ein neues Jahr voller spannender Veranstaltungen!

Nous vous souhaitons plus que jamais une belle et heureuse année 2017, une santé solide et des rencontres interculturelles intéressantes. Nous vous remercions de votre fidélité et nous réjouissons déjà de vivre avec vous les prochaines manifestations.

Ihr Team des Institut français Sachsen-Anhalt

L’équipe de l’Institut français de Saxe-Anhalt

 

2017: ELECTION PRÉSIDENTIELLE (23 AVRIL ET 7 MAI) ET ÉLECTIONS LÉGISLATIVES (11 ET 18 JUIN) – BUREAU DE VOTE À BERLIN
Etes-vous interessés par un covoiturage pour vous rendre au bureau de vote à l’Ambassade de France à Berlin ?

Informez-nous si vous cherchez ou proposez des places!

heide.palmer@stk.sachsen-anhalt.de

 

FRANKFURT AUF FRANZÖSISCH – LOKALE PROJEKTAUFRUFE FÜR 2017 / FRANCFORT EN FRANÇAIS – LABELLISATION DES PROJETS
Im Herbst 2017 wird Frankreich zum Gastland der Frankfurter Buchmesse. Die Französische Botschaft nimmt dies zum Anlaß, einen Projektaufruf für Vereinigungen und private Organisationen sowie institutionelle Einrichtungen zu starten, um das offizielle Programm auf lokaler Ebene zu ergänzen – und so den künstlerischen, kulturellen und wirtschaftlichen Austausch zwischen unseren beiden Ländern zu fördern.

Nähere Infos unter www.francfort2017.com

Oder haben Sie schon ein deutsch-französisches Projekt für 2017 in Planung? Dann reichen Sie es zur Labelisierung ein und nehmen Sie ab sofort teil am offiziellen Programm „Frankfurt auf Französisch“ 2017.

mehr Infos / plus d’infos

AUSSTELLUNG  noch bis 20. Januar 2017
MAGDEBURG MDR Elbfoyer, Landesfunkhaus Sachsen-Anhalt, Stadtparkstraße 8 39114 Magdeburg
INTERNATIONALE KUNST TRIFFT WERKE AUS MAGDEBURG

© MDR/Thomas Ahrens
Künstler aus Frankreich sowie Südkorea, Japan und Spanien treffen auf Künstler aus Magdeburg: Aus der französischen Partnerstadt Le Havre sind die Bildhauer Daniel Jouen, Lana Loeber, Yvan LeSoudier sowie die Maler Denis Blondel und Oria Peintre angereist.

La rencontre d’artistes français, coréens, japonais et espagnols avec leurs homologues de Magdebourg. Du Havre, la ville partenaire en France, sont exposés les sculpteurs Daniel Jouen, Lana Loeber, Yvan Le Soudier ainsi que les peintres Denis Blondel et Oria Peintre.

DIALOG  11. Januar 2017 um 18:30 Uhr
HALLE Steintor-Campus Seminarraum 1, Adam-Kuckhoff-Str. 35
MEIN WEG VOM SENEGAL INS DEUTSCHE PARLAMENT – KARAMBA DIABY
Gesprächsrunde mit Dr. Karamba Diaby, MdB, anlässlich des Erscheinens des Buches von Karamba Diaby mit Eva Sudholt „Mit Karamba in den Bundestag“ (Hoffmann und Campe Verlag, Okt. 2016). Discussion avec Karamba Diaby, député fédéral, à l’occasion de la sortie de son livre „Mit Karamba in den Bundestag“ (Hoffmann und Campe Verlag, oct. 2016).

Die Veranstaltung wird moderiert von / les échanges seront animés par Frau Prof. Dr. Dorothee Röseberg, Romanische Landes- und Kulturwissenschaften, Institut für Romanistik der MLU Halle-Wittenberg.

Veranstalter: DFG Halle e.V. und Institut für Romanistik Halle

Eintritt frei / entrée libre

KINDER  12.Januar 2017 um 16:30 Uhr
MAGDEBURG – Kita au clair de la lune, Bertolt-Brecht-Str. 9, 39120 Magdeburg
FRANKOPHONE MÄRCHENSTUNDE – HEURE DU CONTE FRANCOPHONE
LA GALETTE DES ROIS

Wir stellen mit einer Geschichte die französische Tradition des Dreikönigskuchens vor: In eine Marzipan-Torte, die „galette des rois“, wird ein kleines Figürchen – die „fève“ – eingebacken. Wer in seinem Kuchenstück die Figur findet, wird zur Königin oder zum König des Tages gekrönt. Guten Appetit, Majestät! Nous ne manquerions la tradition de la galette des rois sous aucun prétexte! Alors bonne chance… et bon appétit!

Jedes Kind erhält ein Galette-Stück … in dem vielleicht die „fève“ versteckt ist. Chaque enfant participant recevra une part de galette… et peut-être la fève!

Eintritt frei. Participation gratuite.

Voranmeldung erforderlich: per E-Mail an frankophone.maerchenstunde@gmail.com (Name, Vorname, Anzahl & Alter der Besucher/innen). Inscription obligatoire par courriel (en indiquant le nom, le nombre et l’âge des participants).

CINÉFÊTE  18. Januar 2017 um 15.30 Uhr
Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6, Halle
CINÉFÊTE 2017 – PRÄSENTATION DES PROGRAMMS – FORMATION POUR LES PROFESSEURS DE FRANÇAIS
Véronique Kühnel-Lallemant, Sprachreferentin für Mitteldeutschland und Damien Chapuis, Kulturattaché (Sachsen-Anhalt) stellen das diesjährige Cinéfête-Programm in Filmausschnitten, mit Anregungen zur Arbeit mit den Schülern für interessierte LehrerInnen vor.

Anmeldung erforderlich: veronique.kuehnel-lallemant@institutfrancais.de
mehr Infos / plus d’infos

MUSIK  22. Januar 2017 um 11 Uhr
HALLE – Kunstmuseum Moritzburg, Feininger Galerie
POSTIMPRESSIONISMUS UND MITTELDEUTSCHE KOMPONISTEN
Die Staatskapelle Halle präsentiert französische Musik des Postimpressionismus und Mitteldeutsche Komponisten der Moderne. Konzert in Begleitung zur Ausstellung „Gewebte Träume. Bildteppiche aus Mitteldeutschland: Reflexionen auf Jean Lurçat“. Werke von Florentine Mulsant, Jean-Michel Damase u.a.

La Staatskapelle Halle présente des oeuvres de musique française de la période post-impressionniste ainsi que de compositeurs d’Allemagne centrale. Concert organisé dans le cadre de l’exposition „Réflexions sur Jean Lurçat“. Oeuvres de Florentine Mulsant, Jean-Michel Damase, entre autres.
mehr Infos

MUSIK  29. Januar 2017 um 11 Uhr
DESSAU Marienkirche
MAURICE RAVEL – MA MÈRE L’OYE – MÄRCHENHAFTES – EIN KONZERT NICHT NUR FÜR KINDER
In einer Bearbeitung für Kammerensemble von Andreas N. Tarkmann bringt der Anhaltische Kammermusikverein Maurice Ravels „Ma mère l’oye“ zu Gehör. Ma mère l’Oye, de Maurice Ravel, dans une version d’Andreas N. Tarkmann pour orchestre de chambre.
ET TOUJOURS…
Si vous ne l’avez pas encore visitée, la magnifique exposition Lurçat à la Kunsthalle Talstrasse, Talstr. 23 à Halle. JUSQU’AU 29 JANVIER 2017!
NEU IM KINO
DAS UNBEKANNTE MÄDCHEN – LA FILLE INCONNUE
Als es eines Abends lange nach Sprechstundenschluss an der Tür der Ärztin Jenny klingelt und eine junge Frau um Hilfe bittet, antwortet Jenny nicht. Am nächsten Tag erfährt sie von der Polizei, dass eine junge Frau tot aufgefunden wurde. Jenny stellt Nachforschungen über die Identität der Frau an und stößt auf Geheimnisse. Eine effiziente Mischung aus Drama und Krimi gelingt den Dardenne-Brüdern in ihrem 10. Spielfilm.

OmU am Mo. 2.1. um 19 Uhr im Moritzhof Magdeburg, sonst bis 10.1. (Moritzhof) und ab 26.1. im Kiez Kino Dessau in der dt. Fassung.

En VOST le 2 janvier à 19h au Moritzhof Magdebourg.

EINFACH DAS ENDE DER WELT – JUSTE LA FIN DU MONDE
Nach über zwölf Jahren kehrt Louis zum ersten Mal nach Hause zurück und versetzt damit seine Familie in helle Aufregung. Ein bestechender Familienfilm von Regie-Wunderkind Xavier Dolan mit Gaspard Ulliel, Nathalie Baye, Marion Cotillard und Vincent Cassel, der in 2016 den Großen Preis der Filmfestspiele von Cannes erhielt.

OmU am Mo. 2.1. um 20 Uhr und am Mo. 9.1. um 18 Uhr im Moritzhof Magdeburg sowie am Mo. 16.1. um 19 Uhr im Puschkino Halle, sonst bis 11.1. (Moritzhof) und vom 12.1. bis 15.1. (Puschkino) in der dt. Fassung.

En VOST le 2 janvier à 20h, le 9 janvier à 18h au Moritzhof Magdebourg et le 16 janvier à 19h au Puschkino Halle.

GEMEINSAM WOHNT MAN BESSER – ADOPTE UN VEUF

Eigentlich wollte der pensionierte Witwer Hubert nur eine Putzfrau einstellen, doch durch ein Missverständnis nistet sich in seiner großen Pariser Altbauwohnung eine junge Mitbewohnerin ein. Die Studentin Manuela versteht zwar nichts davon wie man einen Haushalt führt, aber davon wie man den Alltag eines Rentners gehörig auf den Kopf stellt umso mehr. Am Ende eines rauschenden Abends lässt sich Hubert sogar überreden, die Wohngemeinschaft zu erweitern. Eine temporeiche WG-Komödie aus Frankreich.

OmU am Mo. 2.1. um 18:15 Uhr und 20:15 Uhr, am Mo. 9.1. und Mo. 16.1. jeweils um 18:15 Uhr im Moritzhof Magdeburg, sowie am Mo. 2.1. um 19 Uhr im Puschkino Halle sonst bis 18.1. (Moritzhof) bzw. 4.1. (Puschkino) und ab 22.1. im Kiez Kino Dessau in der dt. Fassung.

En VOST le 2 janvier à 18h15 et 20h15, les 9 et 16 janvier à 18h15 au Moritzhof Magdebourg et le 2 janvier à 19h au Puschkino Halle

KONTAKT
Institut français de Saxe-Anhalt

Staatskanzlei und Ministerium für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt

Hegelstr. 42

39104 Magdeburg

Tel: + 49 (0) 391-567 6549

info.sachsen-anhalt@institutfrancais.de

INSTITUT FRANCAIS ONLINE

Besuchen Sie uns auf

https://sachsen-anhalt.institutfrancais.de/kalender

und auch auf FACEBOOK

Online-Kurs

Frantastique
Jetzt 7 Tage kostenlos und unverbindlich testen

CULTURETHÈQUE

culturethèque
Entdecken Sie jetzt eine neue Auswahl an Filmen !

Mit diesem Newsletter werden Sie über das Programm des Institut français informiert. Wenn Sie sich abmelden wollen, klicken Sie bitte hier: Abmelden
 Datenschutz |  Impressum | © Institut français 2012