Newsletter des Institut Français Sachsen-Anhalt März 2017

Chers amis de l’Institut français de Saxe-Anhalt,

Gleich zwei Ausstellungseröffnungen zum Maler Georges Rouault beschert uns der Monat März in Halle: Georges Rouault gilt als einer der bedeutendsten Künstler der französischen klassischen Moderne. Erstmals seit 1956 sind in Halle nun wieder Originalwerke von ihm zu sehen.

In bewährter Weise zeigen das Kunstmuseum Moritzburg und die Kunsthalle Talstrasse thematisch einander ergänzende Ausstellungen.

In der Moritzburg widmet sich die Ausstellung SEHEN MIT GESCHLOSSENEN AUGEN einer Gegenüberstellung der Werke Alexej von Jawlenskys und Georges Rouaults. Die Kunsthalle Talstrasse Rouaults präsentiert in der Schau GEORGES ROUAULT – DIE REALITÄT DES LEBENS sein grafisches Hauptwerk, den Zyklus „Miserere“ sowie eine Auswahl weiterer Grafiken und Ölbilder.

Wir wünschen Ihnen einen sonnigen Start in den Kulturfrühling!

Ihr Team des Institut français Sachsen-Anhalt

L’équipe de l’Institut français français de Saxe-Anhalt

ELECTION PRÉSIDENTIELLE (23 AVRIL ET 7 MAI) ET ÉLECTIONS LÉGISLATIVES (11 ET 18 JUIN) – BUREAU DE VOTE À BERLIN
Êtes-vous intéressés par un covoiturage pour vous rendre au bureau de vote à l’Ambassade de France à Berlin ?

Informez-nous si vous cherchez ou proposez des places. 

heide.palmer@stk.sachsen-anhalt.de

FRANKFURT AUF FRANZÖSISCH

© Simone Burth
Eine erste Liste mit 30 Autoren, die ihre Teilnahme an der Frankfurter Buchmesse 2017 bestätigt haben, wurde am 13.Februar der Presse zugänglich gemacht. Weitere 30 Namen werden zu einem späteren Zeitpunkt hinzukommen. „Diese ersten 30 Autoren“, so Paul de Sinety, „stehen für eine französischsprachige Literatur der Vielfalt und werden derzeit auch in Deutschland verlegt. Dahinter steht der Wunsch, dem deutschen Publikum die neuen Generationen französischsprachiger Schriftsteller näher zu bringen.“

Die deutschen Leser dürfen sich unter anderem auf Begegnungen mit Alain Mabanckou, Leïla Slimani, Mathias Enard, Gaël Faye, Olivia Rosenthal und Tristan Garcia freuen.

mehr Infos / plus d’infos

KINDER  2. März 2017 um 16 Uhr
Theater Magdeburg, Schauspielhaus/Foyer, Otto-von-Guericke-Str. 64
FRANKOPHONE MÄRCHENSTUNDE – HEURE DU CONTE FRANCOPHONE

© thedesignthings
TOUS AU THEATRE

Auch in dieser Spielzeit ist die Frankophone Märchenstunde wieder im Schauspielhaus Magdeburg zu Gast. Zuerst wird die Französin Karine eine Geschichte über das Theaterspielen präsentieren und danach können sich die Kinder von den Maskenbildnerinnen des Schauspielhauses schminken lassen.

Eintritt frei. Participation gratuite.

Voranmeldung ist erforderlich unter frankophone.maerchenstunde@gmail.com (Name, Vorname und Alter der Besucher). Inscription obligatoire par courriel (en indiquant le nom, le nombre et l’âge des participants): frankophone.maerchenstunde@gmail.com
mehr Infos

MUSIK  10. bis 19. März 2017
MAGDEBURG, Gesellschaftshaus, Schönebecker Str. 129, 39104 Magdeburg
9. INTERNATIONALER TELEMANN-WETTBEWERB

© Ronny Hartmann
Der 9. Internationale Telemann-Wettbewerb ist erstmals ein Gesangswettbewerb und findet dieses Jahr auch mit französischer Beteiligung statt. Es wird eine Kandidatin aus Frankreich erwartet.

Und auch die Stammbelegschaft hat starke Bande nach Frankreich: Der Cembalist Jean-Christophe Dijoux, der am Conservatoire National Supérieur de Paris studiert hat, war Preisträger verschiedener Wettbewerbe und wird als Begleiter für die Kandidatinnen und Kandidaten zur Verfügung stehen. Die deutsche Violinistin Liv Heym lebt in Frankreich und ist Mitglied des berühmten französischen Barock-Orchesters „Les Arts Florissants“. Der Jury-Vorsitzende, der Dirigent David Stern, lebt in Paris und hat dort das Opernstudio und Ensemble für Alte Musik „Opera Fuoco“ gegründet, mit dem er bereits wiederholt in Magdeburg gastiert hat.

Die Wettbewerbsrunden sind öffentlich.
mehr Infos

AUSSTELLUNG  19. März bis 25. Juni
HALLE – Kunstmuseum Moritzburg, Halle
SEHEN MIT GESCHLOSSENEN AUGEN – ALEXEJ VON JAWLENSKY I GEORGES ROUAULT

© Georges Rouault – Le Saint Suaire
Ein künstlerischer Dialog zwischen Georges Rouault und Alexej von Jawlensky

Weltweit zum ersten Mal widmet sich die Ausstellung Sehen mit geschlossenen Augen den Œuvres zweier bedeutender Expressionisten: des in Deutschland und der Schweiz wirkenden gebürtigen Russen Alexej von Jawlensky (1864–1941) und des Franzosen Georges Rouault (1871–1958).

Die Ausstellung wird flankiert von einem umfangreichen Veranstaltungsprogramm.

Die Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft des Botschafters der Französischen Republik, S. E. Philippe Etienne.
mehr Infos / plus d’infos

AUSSTELLUNG  21. März bis 25. Juni
HALLE – Kunstverein „Talstrasse“, Talstraße 23, 06120 Halle (Saale)
GEORGES ROUAULT – DIE REALITÄT DES LEBENS

© Georges Rouault – Ecuyère V
Georges Rouault ist ein Charaktermaler, ein Mystiker, ein religiöser Maler und ein machvoller Realist. Seine Bildmotive – Clowns, Gekreuzigte, Dirnen und seine Jahrmarktszenen – sind dramatische Visionen. Die Ausstellung zeigt neben seinen druckgrafischen Zyklen „Miserere“, „Cirque“ und „Cirque de l´Étoile Filante“ auch eine Auswahl an Ölbildern.

Die Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft des Botschafters der Französischen Republik, S. E. Philippe Etienne.
mehr Infos / plus d’infos

UND WEITERHIN ZU SEHEN… ET TOUJOURS…

© Jacques Brel Liederabend
THEATER MAGDEBURG
Mein Lieb, mein Leid Jaques-Brel-Liederabend mit Ralph Opferkuch und Thomas Schneider 2., 8. und 19.3.Das Sparschwein Komödie von Eugène Labiche in der Regie von Cornelia Crombholz 4. und 26.3.

George Kaplan Stück von Frédéric Sonntag in der Regie von Philipp Löhle 4. und 23.3.

König Ubu Stück von Alfred Jarry in der Regie von Andrej Woron 10.3.

Tartuffe Komödie von Molière in der Regie von Krzysztof Minkowski 11.3.

 

BÜHNEN HALLE
Geächtet Stück von Ayad Akhtar in der Regie von Sandrine Hutinet 3. und 24.3.Ziemlich beste Freunde nach dem gleichnamigen Film von Eric Toledano und Olivier Nakache in der Regie von Matthias Brenner 23., 24. 25.3. (alle ausverkauft)
KONTAKT

Institut français de Saxe-Anhalt

Staatskanzlei und Ministerium für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt

39104 Magdeburg

info@sachsen-anhalt@institutfrancais.de

INSTITUT FRANCAIS ONLINE

Besuchen Sie uns auf

https://sachsen-anhalt.institutfrancais.de/kalender

und auch auf FACEBOOK

NEU IM KINO
DIE FRAU IM MOND – ERINNERUNG AN DIE LIEBE / MAL DE PIERRES
Frankreich, Anfang der vierziger Jahre. Gabrielle ist von der Sehnsucht erfüllt, die große Liebe zu erfahren. Doch mit ihren glühenden Liebesbriefen vertreibt die leidenschaftliche Bauerntochter jeden Verehrer. Herausragend besetzt mit Oscarpreisträgerin Marion Cotillard.

F 2016

OmU am Mo. 13.3. um 18:45 Uhr im Puschkino Halle, sonst von 2. bis 20.3. in der dt. Fassung im Puschkino Halle und im Studiokino Magdeburg.

En VOST le 13 mars à 18h45 au Puschkino Halle.

TOUR DE FRANCE
Es geht nicht um das gleichnamige Radrennen, sondern um einen unfreiwilligen Roadtrip, der zwei sehr verschiedene Männer zu echten Freunden werden lässt. Der alternde, fromme Serge findet eines Tages den 20-jährigen Rapper Far’ Hook vor seiner Tür. Gérard Depardieu stellt in dem Roadmovie einmal mehr sein komisch-kauziges Talent unter Beweis. An seiner Seite: Der in Frankreich sehr populäre Rapper Sadek.

F 2016

Von 2. bis 19.3. in der dt. Fassung im Moritzhof Magdeburg.

MIT SIEBZEHN / QUAND ON A 17 ANS
Mit ihren andauernden Prügeleien strapazieren die Gymnasiasten Tom und Damien ihr gesamtes Umfeld. Hinter der Rivalität der beiden verbirgt sich in Wirklichkeit jedoch eine heimliche gegenseitige Bewunderung, die allmählich zum Vorschein kommt, als äußere Umstände die beiden zwingen, auf engstem Raum miteinander zu leben. Mit Sandrine Kiberlain.

F 2016

OmU am Mo. 20.3. um 20:15 Uhr und am Mo. 27.3. um 18 Uhr im Moritzhof Magdeburg sowie am 20.3. um 21 Uhr im Puschkino Halle, sonst von 16. bis 29.3. in der dt. Fassung in Magdeburg und Halle.

En VOST le 20 mars à 20h15 et le 27 mars à 18h au Moritzhof Magdebourg et au Puschkino Halle le 20 mars à 21 heures.

DER HIMMEL WIRD WARTEN / LE CIEL ATTENDRA
Ein französisches Drama um den Syrien-Konflikt, und darüber, wie sich auch außerhalb des Kriegsgebietes junge Menschen dafür rekrutieren lassen. Die Mütter Catherine und Sylvie sind tief erschüttert davon, wie fremd ihre Töchter, die sich radikalisiert haben, ihnen so ganz im Stillen geworden sind. Doch sie sind bereit, alles zu tun, um sie wieder zurückzubekommen.

F 2016

OmU am Mo. 27.3. um 20:15 Uhr im Moritzhof Magdeburg sowie um 16:45 Uhr im Luchskino Halle, sonst von 23. bis 29.3. in der dt. Fassung in Magdeburg und Halle.

En VOST le 27 mars à 20h15 au Moritzhof Magdebourg et à 16h45 au Luchskino Halle.

HITZEWELLE – BLIND SUN
Griechenland in der nahen Zukunft: Die Hitze ist kaum auszuhalten. Wasser ist eine äußerst kostbare Ressource und längst privatisiert. Ashraf, ein arabischer Migrant, hält sich mit einer Aufenthaltsgenehmigung im Land auf. Er soll Villa und Swimmingpool einer reichen französischen Familie bewachen.

F/GR 2015

Am 27.3 um 11 Uhr und am 29. 3. um 17 Uhr in der dt. Fassung im Moritzhof Magdeburg.

Online-Kurs

Frantastique
Jetzt 7 Tage kostenlos und unverbindlich testen

CULTURETHÈQUE

culturethèque
Entdecken Sie jetzt eine neue Auswahl an Filmen !

Mit diesem Newsletter werden Sie über das Programm des Institut français informiert. Wenn Sie sich abmelden wollen, klicken Sie bitte hier: Abmelden
 Datenschutz |  Impressum | © Institut français 2012